Allgemeine Geschäftsbedingungen für ein Fotoshooting

Anmeldung
Die Anmeldung für ein Fotoshooting ist verbindlich. Sie kann per E-Mail, per Nachricht auf verschiedenen Portalen oder per Telefon erfolgen. Der Kunde verpflichtet sich vor der Terminvereinbarung die AGB‘s zu lesen.

Terminverschiebung Fotoshooting
Falls der gebuchte Termin aus Krankheits- oder anderen Gründen verschoben werden muss, bitte spätestens 48 Stunden vorher abmelden! Bleibt der Kunde am Shootingtag unentschuldigt fern, wird das Shooting zu 100% in Rechnung gestellt bzw. der Gutschein als eingelöst betrachtet. Wer eine Visagistin zum Shooting mitgebucht hat muss auch diese zu 100% entgelten. Verspätungen von mehr als 30 Minuten ohne eine telefonische oder schriftliche Meldung gelten als Nichterscheinen.

Gutscheine
Der Gutschein muss zum Shooting mitgebracht werden. Zusatzleistungen werden am Shootingtag bar eingezogen

Haftung des Fotografen
Der Fotograf haftet nur für vorsätzliches und grobfahrlässiges Verhalten. Die Haftungsbeschränkung gilt auch für das Verhalten von Hilfspersonen. Der Fotograf ist verpflichtet, das digitale Bildmaterial des Kunden mindestens 12 Monate über den Fotoauftrag hinaus aufzubewahren. Danach erlischt der Anspruch des Kunden auf Archivierung der Bilder durch den Fotografen. Beanstandungen Eine Garantie, dass die Fotos der Kundin oder dem Kunden gefallen, kann nicht gegeben werden.